Museumsakademie

Weiterbildungsmöglichkeiten und Workshops für Einzelpersonen

In unserer Museumsakademie bieten wir ein eigenes Kursprogramm für Erwachsene an. Experten verschiedener Fachgebiete weisen Sie in Tageskursen in ihr Wissen ein.

Die Wissensvermittlung über die reiche und vielfältige Kultur Oberschwabens und des westlichen Allgäus ist eine wichtige Säule für uns. Mit Freude und Begeisterung gehen wir dieser Aufgabe nach und entwickeln Führungen und Mitmachprojekte für Besucher aller Altersgruppen.

Aufgrund der starken Nachfrage nach Kursen und Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene bietet das Museum in der Museumsakademie ein eigenes Kursprogramm an, zu dem sich Einzelpersonen anmelden können. Die Kursinhalte umfassen vor allem Inhalte und Techniken, die das bäuerliche Leben Oberschwabens und des westlichen Allgäus geprägt haben. Die Konzeption der Kurse ist jeweils so angelegt, dass theoretisches Vermitteln des Grundwissens die Basis für das Erlernen praktischer Kursinhalte ist.

Die Kursreferenten weisen die Kursteilnehmer behutsam und mit viel Fachkompetenz in deren jeweiliges Spezialgebiet ein.

Anmeldung zu den Kursen
 
Download des allgemeinen Anmeldeformulares

Bitte füllen Sie das Formular als Ausdruck handschriftlich oder mit der Funktion „Ausfüllen und Unterschreiben" elektronisch aus. Eine Erklärung hierzu finden Sie HIER

Veranstaltungskalender

Museumsakademie

15.Mai
Museumsakademie: Einführung in die Imkerei
Samstag, 15. Mai 2021, 9.00-15.00 Uhr

Kursleiter: Joachim Mayer, Museumsimker im Bauernhaus-Museum

Wer sich für das Thema Bienenzucht interessiert oder selbst Imker werden möchte ist in diesem Schnupperkurs genau richtig. Unser Museumsimker erklärt alles Wissenswerte über die Biologie der Honigbiene, über Völkerführung, Bienenkrankheiten und die Gewinnung und Verarbeitung der verschiedenen Bienenprodukte. Die Teilnehmer arbeiten direkt an den Bienenvölkern im Museum und erhalten viele nützliche Tipps.

Kosten pro Person: 30 Euro (inkl. Eintritt)

zur Anmeldung

05.Juni
Museumsakademie: Seifen machen
Samstag, 05. Juni 2021, 10.00-13.00 Uhr

Kursleiterin: Angelika Diepolder, Naturpädagogin

Nach der Sicherheitseinweisung gibt es zunächst Wissenswertes über die uralte Kulturtechnik und einen Überblick über verschiedene Rohstoffe und Arbeitsmaterialien. Anschließend stellt jeder Teilnehmer mehrere Seifen im sogenannten Kaltverfahren her. Verwendet werden ausschließlich natürliche, pflegende Öle und Fette. Hier kann kreativ mit Farben, Düften und Rezepten experimentiert werden.

Kosten pro Person: 55 Euro (inkl. Eintritt und Material)

zur Anmeldung

19.Juni
Museumsakademie: Am laufenden Band - bunte Bänder weben
Samstag, 19. Juni 2021, 10.00-14.00 Uhr

Kursleiterin: Sabrina Reich, freischaffende Textil-Kunsthandwerkerin

Wie wird eine Kette vorbereitet? Was ist die Kettrips-Technik? Und kann man einen Webbrief lesen? Mit einem Korb voll Garne, Webekamm und Schiffchen geht es unter Anleitung Schritt für Schritt voran. Ihre Kreativität entscheidet über die Farbkombination und die Musterauswahl. In diesem Kurs wird an der langen Kette gewebt: Ihr Körper sorgt für die Kettspannung und ist aktiv in den Webprozess eingebunden. Wer am Ende des Kurses vom Webfieber infiziert ist, kann das Webgerät für 30€ erwerben.

Kosten pro Person: 55 Euro (inkl. Eintritt und Material)

zur Anmeldung

26.Juni
Museumsakademie: Färben mit Pflanzen
Samstag, 26. Juni 2021, 11.30-17.30 Uhr

Kursleiter: Marcus und Bettina Král, Färber und Kräuterexperten

Färben lässt sich mit allem, was man in der Natur finden kann: Blätter, Rinden, Blüten oder Wurzeln. Dass diese Pflanzen auch von der ländlichen Bevölkerung genutzt wurden wird beim Besuch im Bauerngarten deutlich. In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer Grundkenntnisse im Färben mit diesen natürlichen Mitteln. Jeder nimmt am Ende ein selbstgefärbtes Tuch oder einen Schal sowie gefärbte Wolle mit nachhause.

Kosten pro Person: 95 Euro (inkl. Eintritt und Material)

zur Anmeldung

17.Juli
Museumsakademie: Weidenkorb flechten
Samstag, 17. Juli 2021, 09.00-16.00 Uhr

Kursleiterin: Elisabeth Danner, Naturpädagogin (Corvus)

Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Weiden und des Flechtens lernen Sie unter erfahrener Anleitung einen Einkaufskorb der etwas anderen Art oder eine runde Schale zu flechten. Je nach Geschick können zusätzlich auch noch andere, kleinere Werkstücke gefertigt werden. Erfahrungen im Verarbeiten von Naturmaterial sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Kosten pro Person: 80 Euro (inkl. Eintritt, zzgl. 15 Euro vor Ort für Material) Kostenlose Stornierung bis 7 Tage vorher möglich, danach fällt ein Bearbeitungsaufwand für das Herrichten der Weiden an.

zur Anmeldung

31.Juli
Museumsakademie: Seifen machen
Samstag, 31. Juli 2021, 10.00-13.00 Uhr

Kursleiterin: Angelika Diepolder, Naturpädagogin

Nach der Sicherheitseinweisung gibt es zunächst Wissenswertes über die uralte Kulturtechnik und einen Überblick über verschiedene Rohstoffe und Arbeitsmaterialien. Anschließend stellt jeder Teilnehmer mehrere Seifen im sogenannten Kaltverfahren her. Verwendet werden ausschließlich natürliche, pflegende Öle und Fette. Hier kann kreativ mit Farben, Düften und Rezepten experimentiert werden.

Kosten pro Person: 55 Euro (inkl. Eintritt und Material)

zur Anmeldung

25.September
Museumsakademie: Färben mit Pflanzen
Samstag, 25. September 2021, 11.30-17.30 Uhr

Kursleiter: Marcus und Bettina Král, Färber und Kräuterexperten

Färben lässt sich mit allem, was man in der Natur finden kann: Blätter, Rinden, Blüten oder Wurzeln. Dass diese Pflanzen auch von der ländlichen Bevölkerung genutzt wurden wird beim Besuch im Bauerngarten deutlich. In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer Grundkenntnisse im Färben mit diesen natürlichen Mitteln. Jeder nimmt am Ende ein selbstgefärbtes Tuch oder einen Schal sowie gefärbte Wolle mit nachhause.

Kosten pro Person: 95 Euro (inkl. Eintritt und Material)

zur Anmeldung

16.Oktober
Museumsakademie: Am laufenden Band - bunte Bänder weben
Samstag, 16. Oktober 2021, 10.00-14.00 Uhr

Kursleiterin: Sabrina Reich, freischaffende Textil-Kunsthandwerkerin

Wie wird eine Kette vorbereitet? Was ist die Kettrips-Technik? Und kann man einen Webbrief lesen? Mit einem Korb voll Garne, Webekamm und Schiffchen geht es unter Anleitung Schritt für Schritt voran. Ihre Kreativität entscheidet über die Farbkombination und die Musterauswahl. In diesem Kurs wird an der langen Kette gewebt: Ihr Körper sorgt für die Kettspannung und ist aktiv in den Webprozess eingebunden. Wer am Ende des Kurses vom Webfieber infiziert ist, kann das Webgerät für 30€ erwerben.

Kosten pro Person: 55 Euro (inkl. Eintritt und Material)

zur Anmeldung