17 Hof Reisch aus Danketsweiler, 1780

Ein oberschwäbischer Eindachhof: Wohn- und Wirtschaftsteil liegen unter einem Dach

Hausgeschichte:

Der Hof Reisch wurde 1780 in Danketsweiler errichtet. Der Ort gehört zur Gemeinde Horgenzell. Bis ins 19. Jahrhundert gehörte der Hof zum Lehensbesitz der Freiherren von Rehling. Der Hof Reisch war der bedeutendste Hof in Danketsweiler. Dies lag an seiner Größe und seiner zentralen Lage. Das Gebäude steht im Museum stellvertretend für den Typ des oberschwäbischen Eindachhofs, denn Wohn- und Wirtschaftsteil liegen unter einem Dach. Der Hof Reisch war bis 1980 bewohnt und stand danach leer. 1984 wurde er abgebaut und eingelagert.

Seit 1995 ist der Hof Reisch als Museumsgebäude zugänglich. Im Museum wird der Hof Reisch als Ausstellungsgebäude und für museumspädagogische Projekte genutzt.

Die Inneneinrichtung zeigt die beginnenden 1920er Jahre. Zu dieser Zeit erhielt der Hof Anschluss an das Stromnetz.

Tipp:

Im Hof Reisch zeigt das Museum derzeit die Ausstellung Zwischen zwei Welten - Gastarbeiter auf dem Land.