6 Fruchtkasten aus Weitprechts, 1745

Ehemaliger Kornspeicher für Roggen, Weizen, Dinkel und Gerste

Hausgeschichte:

Der Fruchtkasten wurde 1745 errichtet, als Nebengebäude eines Hofs in Weitprechts bei Wolfegg. Der Anbau des Schopfs erfolgte Anfang des 20. Jahrhunderts. Das Gebäude diente zum Aufbewahren der Getreideernte. Man lagerte Roggen, Weizen, Dinkel, Gerste und Hafer ein. Bei Bedarf wurde das Brotgetreide zum Mahlen in eine Mühle gebracht. Hafer und Gerste wurden auf dem Hof in einer Schrotmühle weiter verarbeitet.

Der Fruchtkasten wurde 1995 ins Bauernhaus-Museum umgesetzt.