Wolle, Tuch und Handarbeit

01. Juni 2020,  10 - 18 Uhr

Vom Schaf zur Wolle, von feiner Handarbeit bis zur fertigen Bekleidung: Zu erleben sind Schauhüten der Schafe mit Hütehunden und diverse Vorführungen sowie Vorführungen und Workshops alter Handarbeits- und Textilhandwerkskünste. Selbstvermarkter bieten handgefertigte Textilien und Kleidungsstücke sowie Produkte rund ums Schaf feil.

Handarbeitskunst: Klöppeln ist Gehirnjogging. Das und vieles mehr lernen Sie bei den Damen, die stricken, stopfen, häkeln, klöppeln, nähen... Neben den Vorführungen gibt es handwerklich gefertigte Waren zum Kaufen.

Schafe: Ohne Worte, aber mit Pfiff - Jan-René Juppe, seine Border-Collies und seine Schafe bilden eine Einheit, die gleichermaßen sehenswert wie beeindruckend ist. Beim Schauhüten erklärt der Schäfer seine Arbeit mit den Tieren. Der Schafscherer zeigt außerdem das Scheren der Schafe.

Mühlen: Die historische Schachenmühle, die sich direkt neben dem Bauernhaus-Museum befindet, hat an diesem Tag geöffnet. Mühlenbesitzer und Müller Alfons Rauch führt die Besucher durch seine Mühle, die über 600 Jahre alt ist. (Der Eintritt in die Mühle ist frei.)