Winterzauber Adventsmarkt

14. - 16. Dezember 2018
Freitag von 16 - 20 Uhr, Samstag von 11 - 20 Uhr, Sonntag von 11 - 18 Uhr

Jeweils am dritten Wochenende im Advent findet über drei Tage hinweg der Winterzauber Adventsmarkt statt. Ausgesuchte Aussteller bieten ein ausgefallenes Sortiment an handgefertigten Erzeugnissen, Kunsthandwerk und auch an Kulinarischem an. Der „Winterzauber Adventsmarkt“ findet bei jedem Wetter statt, der Eintritt zum Adventsmarkt  ist frei.

Als „hoimelig und schee“ wird unser Adventsmarkt oftmals bezeichnet - inmitten der malerischen Kulisse der historischen Museumsgebäude finden sich Christbäume, Lichter und des abends Feuerkörbe, die eine wohlige Stimmung zaubern. Nikolaus und sein Begleiter Knecht Ruprecht sind ebenfalls auf dem Adventsmarkt zu erleben. Sie kommen samstags und sonntags um 15 Uhr ins Museum und beschenken die kleinen Besucher. Auch musikalisch werden die Besucher auf die Weihnachtszeit eingestimmt: An allen Tagen spielen verschiedene Bläser- und Musik-Gruppen traditionelle weihnachtliche Weisen inmitten des Markts.

Kulinarisch kommen die Besucher des Adventsmarkts im Bauernhaus-Museum Wolfegg ebenfalls nicht zu kurz: Es gibt natürlich Glühwein, Kinderpunsch oder Feuerzangenbowle und über dem Herdfeuer werden Waffeln und Pfannkuchen ausgebacken. Weihnachtliche Leckereien wie hausgemachtes Birnenbrot, heiße Maroni oder Schokoäpfel sind ebenfalls zu finden.

Besonders schön: Einen Teil der Erlöse aus dem Adventsmarkt spenden wir gemeinsam mit den vielen Helfern, die uns beim Markt in der Vorbereitung und in der Umsetzung unterstützen, an verschiedene soziale Einrichtungen. Das ist unser Beitrag zu einem Weihnachtsfest des Teilens und des Miteinanders.

Die Museumsgaststätte Fischerhaus hat während des Adventsmarkts geöffnet.

 

Mit den Geldern aus dem Adventsmarkt 2017 unterstützen wir:

- die Nachsorgeklinik für krebs-, herz- und mukoviszidose-kranke Kinder in Tannheim

- das Kinderheim Liebenweiler (Wangen-Neuravensburg)

- den Förderverein der Albert-Schweitzer-Schule (Kißlegg) mit Schulkindergarten

Ein Sonderbetrag ging an die Vesperkirche Weingarten und direkte Spenden erreichten die Pater-Berno-Hilfe in Rumänien.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, unseren Ausstellerinnen und Ausstellern und bei unseren großartigen Museumsbesuchern! Insgesamt konnte ein Spendenbetrag von knapp 15.000 Euro an die verschiedenen Einrichtungen entrichtet werden! Herzlichen Dank!